Der neue Planer – Teil 2

Der neue Planer – Teil 1

Planung

Nachdem nun die Grundlagen für meinen neuen Wochenplaner feststehen, muss ich also einerseits die Seitenaufteilung designen und andererseits die Hintergründe zusammenstellen. Insgesamt stelle ich fest, DASS ES SCHON GANZ SCHÖN SPÄT IM JAHR IST UM EINEN NEUEN PLANER ZU MACHEN…*seufz*

Deshalb werde ich erstmal mit den Basics beginnen (ist ja sowieso immer sinnvoll ???? ) und dann den Rest Stück für Stück dazu entwerfen. Die Basics werden sein:

    • Eine Jahresübersicht, gefaltet, auf DinA4
    • Eine Monatsübersicht auf einer Doppelseite
    • Eine Wochenübersicht auf einer Doppelseite, inkl. kleinem Kalender
    • Eine Monatsstartseite auf einer Doppelseite mit Platz für Monatsziele, wichtige Termine und einem Kalender

Wochenplaner Monatsübersicht
Zusätzlich (später!) wird es auf jeden Fall noch eine Seite mit einem Tag auf einer oder zwei Seiten geben, einen Social Media Redaktionsplan, eine to do Liste, einen Task Tracker, Tagebuchseiten….die dann an den gewünschten Stellen dazwischen geheftet werden können.
Außerdem habe ich mich entschlossen, die ganze Arbeit nicht nur für mich zu machen, sondern sie sozusagen der Allgemeinheit zu Gute kommen zu lassen, yay! (gegen ein geringes Entgelt natürlich) Da die Wochen- und Jahresplaner auf dem Markt momentan alle sehr aufgeräumt und weiß sind, BRAUCHT die Welt unbedingt einen MESSY PLANNER!
Das heißt andererseits aber auch: ich muss zusätzlich eine englische Version machen, da die Welt eben mehrheitlich doch nicht deutsch spricht…
Also ran an den Schreibtisch!

Weihnachtsstimmung

Quasi zur Unterstützung meiner Arbeit, hat sich meine Nachbarin von gegenüber in diesem Jahr entschieden, einen riesigen Tannenbaum mit Lichterkette in ihren Vorgarten zu stellen – und nach dem erstaunlich frühen Schneefall im Dezember ist es jetzt in meinem Arbeitszimmer so weihnachtlich gemütlich wie man sich nur vorstellen kann! Winter Wonderland in Bremen!

Die Hintergründe

Wochenplaner Hintergünde

Nachdem nun die ersten Entwürfe fertig sind, geht es an die Testausdrucke. Erste große Ernüchterung: randloses Drucken lässt sich nicht mit Duplexdruck kombinieren, da der Drucker offensichtlich zum Duplexdruck ein kleines Stück der Seite im Drucker behalten muss, um die Seite wieder einziehen zu können – das allerdings geht eben nicht, wenn man die Seite randlos bedrucken will. Da meine Entwürfe aber ganz sicher den randlosen Druck brauchen, muss ich mir etwas anderes überlegen.

Ergebnis: es wird eben 2 PDFs geben, eins für die Vorderseiten und eins für die Rückseiten. Da das erste Halbjahr von 2018 (mehr schaffe ich jetzt nicht) nur 20 Seiten umfasst, ist das machbar, denke ich. Einziger Nachteil ist, dass man die Seiten nach dem Druck der Vorderseiten einmal umsortieren muss.

Nachdem diese Schwierigkeit aus dem Weg ist, geht es an die richtige Arbeit: herausfinden welche Seite an welcher Stelle des PDFs sein müssen, um dann auch richtig in der Reihenfolge ausgedruckt zu werden. Hmpf! Die Ausdrucke werden auf DinA4 Seiten gedruckt und dann einmal in der Hälfte geschnitten, weil es bei DinA4 Papier einfach viel mehr Papierauswahl gibt – die meisten von euch werden besagtes DinA4 Papier wohl sowieso zuhause haben. Für den Planer empfehle ich zwar 100 g/m² Papier, aber das normale Druckerpapier (80 g/m²) geht auch. Die Originaleinlagen meines Ringbuchsytems ARC sind auch in der 100 g/m² Qualität und das ist wirklich schön zu beschreiben.

Alles fertig!?

Inzwischen habe ich die Wochen, die Monate und die Jahresübersicht fertig, ausgedruckt, zugeschnitten und eingeheftet und was fehlt?
Die Monatstabs!
Gleich wieder an den Schreibtisch und ein paar entworfen…die mir dann aber überhaupt nicht gefallen haben 🙁 manches sieht man dann doch erst, wenn man die Dinge in der Hand hält. Und da ich meinen schönen neuen MESSY PLANNER nicht mit 08/15 Monatstabs häßlich machen wollte, habe ich jetzt die richtigen, passenden und schönen MESSY PLANNER Monatstabs erstellt!


Und das beste? Du kannst dir die Tabs als PDF kostenlos runterladen, wenn du möchtest. Die Tabs funktionieren natürlich auch bei anderen Wochenplanern. Es gibt sie für DinA5 und für DinA4 Planer.

[icons size=’fa-2x’ custom_size=” icon=’fa-arrow-right’ type=’normal’ position=” border=’yes’ border_color=” icon_color=” background_color=” margin=” icon_animation=” icon_animation_delay=” link=” target=’_self’]   Zu den kostenlosen Monatstabs

Und so sieht der fertige Wochenplaner nun aus:

[vc_video link=’https://youtu.be/ywAOIGBKtlo’]

 

Das erste Halbjahr und die Jahresübersicht findest du bei Etsy unter:

Wochenplaner: https://www.etsy.com/de/listing/565456638

Jahresübersicht: https://www.etsy.com/de/listing/565504048

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu